Home Praxis Institut Kurse Berührung Bibliothek Pulslehre Aktuelles Links Kontakt Impressum
Institut


Im Folgenden werden die unterschiedlichen Arbeits-Schwerpunkte im Zentrum für Klassische Homöopathie vorgestellt.


Praxis

Der Schwerpunkt der Arbeiten im ZKH ist zweifellos die praktische Arbeit an PatientInnen. Alles weitere muss sich messen lassen an den praktischen Ergebnissen und dient dazu, diese zu verbessern, zu ergänzen, sie methodisch zu klären oder einzubetten in ein größeres Verständnis.


Ausbildung

Das „Zentrum für Klassische Homöopathie“ (ZKH) versteht sich als eine Ausbildungsstätte, an der alle Facetten dieser Heilkunst erlernt und an der vorhandene Potenziale der Teilnehmer optimal gefördert werden können. So wie die homöopathische Therapie den Menschen in seiner Ganzheit sieht, muss auch in der homöopathischen Ausbildung der ganze Mensch angesprochen und gefördert werden.

Das Ausbildungskonzept realisiert diesen Anspruch durch ein ineinandergreifendes System von theoretischen und praktischen Kursinhalten. Im Rahmen von Präsenz- und/oder Online-Unterricht werden über 600 Stunden Unterricht angeboten, die durch Heimarbeit und praktisches Arbeiten ergänzt werden, so dass optimale Voraussetzungen für die Effizienz des Gelernten in der eigenen Praxis geschaffen werden.

Auch darüber hinaus besteht für den Sprung in die eigene Praxis die Möglichkeit, diesen durch Angebote des ZKH begleiten zu lassen, sei es durch Supervision oder durch gezielte homöopathische oder klinische Fortbildungen.

Details zu den Angeboten finden Sie unter "Kurse", die aktuell angebotenen oder zeitnah beginnenden Kurse unter "Aktuelles".


Fortbildung

Eine gute Ausbildung endet nie, ständige Fortbildung kennzeichnet qualifizierte Therapeuten. Diese kann im ZKH erfolgen (Therapeutenkurse, Zeitschriften, Arbeitskreise etc.) und kann und sollte gegebenenfalls auch in anderen Homöopathie-Schulen erfolgen. Die angebotene Ausbildung hat das Ziel, ein sicheres Fundament zu vermitteln, aber eine Offenheit bezüglich verschiedenen Orientierungen zu bewahren.

Informationen über entsprechende Kursprogramme finden Sie unter "Kurse", konkrete Termine und einzelne - teils überregionale - Seminare unter "Aktuelles".


Forschung

Im "Zentrum für Klassische Homöopathie" haben sich in den letzten Jahren verschiedene Schwerpunkte herauskristallisiert, die zum Gegenstand von intensiver Erforschung und kollegialem Austausch wurden.

- Im Vordergrund stand lange Zeit das Studium der Methodik des amerikanischen Homöopathen Cyrus Maxwell Boger, das zu zahlreichen Seminaren und Veröffentlichungen führte. Näheres hierzu unter "Bibliothek" - entsprechende Kurse unter "Kurse" und "Aktuelles". Hierzu publizierte Bücher finden sich in der
=> homepage des Verlags Jens Ahlbrecht





- Ein weiterer Aspekt ergibt sich aus dem Dialog zwischen dem Physiker Wolfgang Pauli und dem Psychoanalytiker C.G. Jung. Ein Dialog zweier Geistesgrößen, der den Boden bereitet für ein Weltbild, in dem sich die Homöopathie mit ihren Gesetzmässigkeiten ganz natürlich wiederfindet. In einem weiteren Sinne wird der Dialog an den Grenzen zwischen Natur- und Geisteswissenschaft in verschiedenen Bereichen weitergeführt. Näheres hierzu unter "Berührung".

- Der dritte große Bereich kann mit "Die Sprache der Krankheit" umschrieben werden, eine Annäherung an frühere semiotische Denkweisen und ihre Übertragung auf die heutige Praxis. Besonders im Vordergrund stehen hierbei Themen wie Krankheits-Dynamik und "Traditionell Abendländische Pulsdiagnose". Besonders letztere hat sowohl im Praxis- als auch im Forschungsbereich in den letzten Jahren eine zunehmend großen Bedeutung erlangt. Näheres unter "Pulslehre", entsprechende Kurse unter "Kurse" und "Aktuelles".





_____________________

VIDEO-EINFÜHRUNGEN
_____________________

Die hier angeführten Videos dienen als erste Einführung zu den im ZKH vertieften Themen:

Homöopathie individuell
=> Video (20 min)

C.M. Boger - lebendige Homöopathie
=> Video (26 min)

Homöopathie berührt: Homöopathie und Wissenschaft
=> Video (42 min)

Das Arznei-Studium im Rahmen des Materia-medica-Projekts
=> Video (53 min)

Einführung in den Arbeitskreis Supervision
=> Video (9 min)

Westliche Pulslehre
=> Video (35 min)




>>>> Newsletter <<<<
Neuigkeiten bezüglich der Inhalte der Ausbildung oder Seminare etc. werden regelmässig in Form eines Newsletters verschickt.
Bei Interesse am Newsletter oder auch bei Abmeldung bitte eine kurze Mail an:
E-Mail skh-winter@t-online.de